Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Dornbirn. Herzlich willkommen
Liebe Bürgerinnen und Bürger der Stadt Dornbirn!

Sie wollen aktiv dazu beitragen, unsere Stadt noch lebenswerter zu machen? Mit „Schau auf Dornbirn“ steht Ihnen ein innovativer Online-Dienst zur Verfügung.

Schnell und einfach können Sie hier Ihr Anliegen an die richtige Stelle im Rathaus Dornbirn weiterleiten. Kompetente Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden sich um Ihre Anregung kümmern und Ihre Anfrage beantworten.

Die Stadt liegt Ihnen am Herzen – uns auch. Wir freuen uns auf Ihre Anregungen!

Bürgermeisterin Dipl.-Vw. Andrea Kaufmann
Zurück zur Startseite

Industriedenkmal Sanierungsfall Luftfederhammer Inatura

Meldungsnummer 95/2020
Erstellt am 08.03.2020 um 09:52 Uhr
Kategorie Lob und Anregungen
Standort Jahngasse
6850 Stadt Dornbirn
Status Angenommen
Kommentare 1 Kommentar
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Ich habe schon bei der Stadt angefragt und in der Neuen aufgerufen ob Dornbirns Verantwortlichen ein historisches Kulturdenkmal der RÜSCHWERKE echt NICHTS wert ist, da seit der Komplettrestauration vor 13 (!) JAHREN der Schmiedehammer jämmerlich dahin rostet. WARUM wird dieses WICHTIGE KULTURGUT bzw. INDUSTRIEDENKMAL mit viel Geschichte, nur so gleichgültig behandelt ? Es heisst von Seiten der Stadt er sei aus Eisen und überdauert Die Zeit locker - doch wenn man mal genauer hinschaut bietet sich hier ein wahrlich trauriger Anblick. WARUM kann (?!) / will (?) man hier nicht wie bei der Schmelzhütterstrasse längst erfolgt (Dampfmaschine) eine Überdachung / Glaskubus oder wie bei der Karrenseilbahn die Dampfwalze für die Nachwelt erhalten ? Im Rahmen eines Lehrlingsprojekts / Jugendwerkstätten und / oder privater Sponsoren (Aufruf / Wettbewerb / Werbung ) etc könnte dies doch sicherlich durchgeführt / realisiert werden ? Ich persönlich finde es für Dornbirn eine SCHANDE wie hier mit einem ECHTEN Industriedenkmal welche Dornbirns Geschichte STARK geprägt hat umgegangen wird, denn die lapidare gleichgültige Argumentation der hier Verantwortlichen ist echt haltlos ! Für diverse (sinnvolle?) Kunstprojekte hat man bekanntlich IMMER viel Geld übrig und für ECHTE DORNBIRNER INDUSTRIEDENKMAL GESCHICHTE leider nicht, was mir zumindest SEHR SEHR zu denken gibt...Die Hoffnung stirbt bekanntlich ja immer zu letzt...ich hoffe aber noch....
KOMMENTARE
Dornbirn
Dornbirn
Kommentar erstellt am: 09.03.2020 um 09:13 Uhr
Titel: AW: Industriedenkmal Sanierungsfall Luftfederhammer Inatura
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Guten Morgen,

vielen Dank für Ihren Hinweis bzgl. des Industriedenkmals bei der Inatura.
Gerne habe ich das Anliegen an den zuständigen Bearbeiter weitergeleitet. Sie erhalten so rasch wie möglich eine Rückmeldung.

Mit freundlichen Grüßen

Johannes Gunz
Amt der Stadt Dornbirn
 
Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG
DIESE SEITE TEILEN