Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Dornbirn. Herzlich willkommen
Liebe Bürgerinnen und Bürger der Stadt Dornbirn!

Sie wollen aktiv dazu beitragen, unsere Stadt noch lebenswerter zu machen? Mit „Schau auf Dornbirn“ steht Ihnen ein innovativer Online-Dienst zur Verfügung.

Schnell und einfach können Sie hier Ihr Anliegen an die richtige Stelle im Rathaus Dornbirn weiterleiten. Kompetente Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden sich um Ihre Anregung kümmern und Ihre Anfrage beantworten.

Wir ersuchen um Verständnis dafür, dass keine anonymisierte Meldungen angenommen werden.

Die Stadt liegt Ihnen am Herzen – uns auch. Wir freuen uns auf Ihre Anregungen!

Bürgermeisterin Dipl.-Vw. Andrea Kaufmann
Zurück zur Startseite

Sträucher und Bäume

Meldungsnummer 394/2022
Erstellt am 05.07.2022 um 21:17 Uhr
Kategorie Sonstiges
Standort Unterer Kirchweg
6850 Stadt Dornbirn
Status Erledigt
Kommentare 2 Kommentare
Erledigt am 12.07.2022
Dauer 6 Tage
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

1 von 5 (1 bewerten)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Dank diesem unkontrollierten Wieldwuchs vom Haus, Unterer Kirchweg 17, steht unser Haus im Hochsommer also jetzt zu dieser Jahreszeit ab ca 19uhr30 komplett im Schatten. Gibt es hier irgendwelche Richtwerte wie hoch Bäume und Sträucher im Wohngebiet wachsen dürfen. Die Tanne und der Haselnuss Strauch dahinter sind höher als das Eigentümer Haus.
KOMMENTARE
Dornbirn
Dornbirn
Kommentar erstellt am: 08.07.2022 um 11:37 Uhr
Titel: AW: Sträucher und Bäume
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Guten Tag,

danke für Ihre Nachricht. Ich erkundige mich diesbezüglich - Sie erhalten hier eine Rückmeldung von uns.

Mit freundlichen Grüßen

Johannes Gunz
Amt der Stadt Dornbirn
 
Dornbirn
Dornbirn
Kommentar erstellt am: 12.07.2022 um 14:13 Uhr
Titel: AW: Sträucher und Bäume
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Guten Tag,

folgend leite ich Ihnen die Beantwortung der Rechtsabteilung weiter:

Eine maximale Höhe von Bäumen und Sträuchern ist gesetzlich nicht festgelegt. Die Gemeinde kann daher diesbezüglich keine Vorgaben machen.
Im Rahmen des zivilrechtlichen Nachbarrechts kann der Nachbar einen Rückschnitt dann verlangen und notfalls auch gerichtlich geltend machen, wenn durch den Wuchs die ortsübliche Benützung seines Grundstücks in unzumutbarer Weise wesentlich beeinträchtigt wird (§ 364 Allgemeines bürgerliches Gesetzbuch). Dabei wird der konkrete Einzelfall nach einem objektiven Maßstab beurteilt.

Als unzumutbar gilt z. B. wenn man
• wegen einem Bewuchs auch tagsüber (zu Mittag) das Licht einschalten muss
• wegen der Pflanzen in Nachbars Garten nur morgens eine Stunde Sonne auf die Terrasse fällt oder
• die Pflanzen des Nachbarn beinahe auf das gesamte Grundstück einen Schatten werfen
• die eigene Wiese durch den Schatten zu versumpfen, zu vermoosen oder sonst zu leiden droht

Vor der Einbringung einer Klage muss zwingend eine außergerichtliche Streitschlichtung bei einer für diese Fälle vorgesehen Schlichtungsstelle versucht werden. Für Vorarlberg hat z. B. die Landwirtschaftskammer eine solche Stelle eingerichtet. Eine Klage ist erst zulässig, wenn binnen drei Monaten keine Einigung erzielt werden kann.

Im Interesse einer guten Nachbarschaft ist zur Vermeidung von Streit und Kosten zu empfehlen, zuallererst die Situation mit dem Nachbarn zu besprechen und die Möglichkeiten auszuloten.


Mit freundlichen Grüßen

Johannes Gunz
Amt der Stadt Dornbirn
 
Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG
DIESE SEITE TEILEN