Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Dornbirn. Herzlich willkommen
Liebe Bürgerinnen und Bürger der Stadt Dornbirn!

Sie wollen aktiv dazu beitragen, unsere Stadt noch lebenswerter zu machen? Mit „Schau auf Dornbirn“ steht Ihnen ein innovativer Online-Dienst zur Verfügung.

Schnell und einfach können Sie hier Ihr Anliegen an die richtige Stelle im Rathaus Dornbirn weiterleiten. Kompetente Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden sich um Ihre Anregung kümmern und Ihre Anfrage beantworten.

Wir ersuchen um Verständnis dafür, dass keine anonymisierte Meldungen angenommen werden.

Die Stadt liegt Ihnen am Herzen – uns auch. Wir freuen uns auf Ihre Anregungen!

Bürgermeisterin Dipl.-Vw. Andrea Kaufmann
Zurück zur Startseite

Tierquälerei

Meldungsnummer 348/2020
Erstellt am 25.08.2020 um 09:52 Uhr
Kategorie Sonstiges
Standort Foracheck
6850 Stadt Dornbirn
Status Erledigt
Kommentare 2 Kommentare
Erledigt am 25.08.2020
Dauer 5 Stunden
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Leider kenne ich den Besitzer der bio-zertifizierten Entenzucht hinter der Kläranlage nicht. Ich bitte Sie deshalb dringend, diesen aufzufordern, die dortigen Zustände zu verbessern. Fast täglich muss ich Enten, die sich in diesem Netzzaun verfangen haben, befreien. Gestern lag eine Ente stundenlang auf dem Rücken, da sie, vermutlich durch die gestutzten Flügel, nicht mehr auf die Beine kam. Unter Bio-Tierhaltung stelle ich mir etwas anderes vor. Vielen Dank
KOMMENTARE
Profilbild
VerfasserIn der Meldung
Kommentar erstellt am: 25.08.2020 um 14:32 Uhr
Titel: AW: Tierquälerei
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Das mit den gestutzten Flügeln nehme ich zurück. Das schaut bei Geflügel im Wachstum anscheinend immer so aus. Lg.
 
Dornbirn
Dornbirn
Kommentar erstellt am: 25.08.2020 um 14:54 Uhr
Titel: AW: Tierquälerei
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Guten Tag,

vielen Dank für Ihre Meldung.

Wir habe die Information an die zuständige Behörde zur Bearbeitung weitergeleitet (BH Dornbirn - Abt. Veterinärwesen).

Mit freundlichen Grüßen

Johannes Gunz
Amt der Stadt Dornbirn

 
Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG
DIESE SEITE TEILEN