Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Dornbirn. Herzlich willkommen
Liebe Bürgerinnen und Bürger der Stadt Dornbirn!

Sie wollen aktiv dazu beitragen, unsere Stadt noch lebenswerter zu machen? Mit „Schau auf Dornbirn“ steht Ihnen ein innovativer Online-Dienst zur Verfügung.

Schnell und einfach können Sie hier Ihr Anliegen an die richtige Stelle im Rathaus Dornbirn weiterleiten. Kompetente Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden sich um Ihre Anregung kümmern und Ihre Anfrage beantworten.

Die Stadt liegt Ihnen am Herzen – uns auch. Wir freuen uns auf Ihre Anregungen!

Bürgermeisterin Dipl.-Vw. Andrea Kaufmann
Zurück zur Startseite

Zick-Zack-Weg Zanzenberg

Meldungsnummer 200/2018
Erstellt am 29.10.2018 um 09:45 Uhr
Kategorie Sport- und Freizeitanlagen
Standort Fahnacker 3a
6850 Dornbirn
Status Neu
Kommentare 0 Kommentare
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Für das Mountainbike-Rennen am Zanzenberg wurden vor Monaten die Stufen im oberen Teil des Zick-Zack-Weges entfernt. Nachdem ich diesen Weg fast tagtäglich gehe und sehe, dass ältere Personen Schwierigkeiten haben besonders einen etwas steileren Abschnitt zu "erklimmen" wäre es an der höchsten Zeit, den ursprünglichen Zustand wieder herzustellen und die Stufen wieder einzubauen.
Bei kommenden winterlichen Verhältnissen ist es jedoch für alle ein gefährliches Unterfangen bestimmte Stellen zu passieren.
Hier ist also dringender Handlungsbedarf bevor sich jemand die Knochen bricht!!!
Dasselbe gilt für den untersten Teil des Weges, welcher als Umleitung wegen der Tunnelbohrung errichtet wurde. Hier müssten für mindestens weitere fünf Meter die Stufen weitergeführt werden, da diese Passage zu steil ist und selbst bei trockenem Wetter nur ein par kleine Steine dazu führen können, dass die Füße wegrutschen. An eine Begehung im Winter ist dort gar nicht zu denken, ohne sich am Geländer festzuklammern.
Es darf wohl erwartet werden, dass an die vielen älteren Personen, welche diesen Weg fast tagtäglich für die Erhaltung ihrer Fitness und Gesundheit benutzen auch gedacht wird.


Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG
DIESE SEITE TEILEN
 
MELDE DICH HIER AN