Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Dornbirn. Herzlich willkommen
Liebe Bürgerinnen und Bürger der Stadt Dornbirn!

Sie wollen aktiv dazu beitragen, unsere Stadt noch lebenswerter zu machen? Mit „Schau auf Dornbirn“ steht Ihnen ein innovativer Online-Dienst zur Verfügung.

Schnell und einfach können Sie hier Ihr Anliegen an die richtige Stelle im Rathaus Dornbirn weiterleiten. Kompetente Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden sich um Ihre Anregung kümmern und Ihre Anfrage beantworten.

Die Stadt liegt Ihnen am Herzen – uns auch. Wir freuen uns auf Ihre Anregungen!

Bürgermeisterin Dipl.-Vw. Andrea Kaufmann
Zurück zur Startseite

Spiegel

Meldungsnummer 235/2018
Erstellt am 17.12.2018 um 11:56 Uhr
Kategorie Straßen, Geh- und Radwege
Standort Eschbühel
6850 Dornbirn
Status Erledigt
Kommentare 2 Kommentare
Erledigt am 08.01.2019
Dauer 22 Tage
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Guten Morgen, bei der Auffahrt Richtung Eschbühel fehlt schon längeres der Spiegel an der Straße.
Es ist wohl für Fußgänger, Radfahrer und Autofahrer ein Kurve die ohne Spiegel sehr schlecht zu sehen ist ob jemand kommt es ist immer wieder ein Glück das nichts passiert und jetzt mit der neuen Baustelle noch unübersichtlicher.
KOMMENTARE
Dornbirn
Dornbirn
Kommentar erstellt am: 08.01.2019 um 14:27 Uhr
Titel: AW: Spiegel
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Danke für ihre Mitteilung, wir werden ihr Anliegen an die zuständige Stelle weiterleiten.



Mit freundlichen Grüßen
Dreher Hubert
Straßenmeisterei
 
Dornbirn
Dornbirn
Kommentar erstellt am: 08.01.2019 um 19:02 Uhr
Titel: AW: Spiegel
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrte Dame,
der Stadt Dornbirn ist bekannt, dass dieser Verkehrsspiegel vor längerem aufgrund von baulichen Veränderungen entfernt wurde. Aufgrund von mehrfachen Anregungen wurde die Verkehrssituation geprüft.
Es stellte sich heraus, dass der Verkehrsspiegel nicht aus Gründen der Verkehrssicherheit angebracht war:
Bei einer schmalen Straße setzt die StVO voraus, dass die Geschwindigkeit den Sichtverhältnissen angepasst wird. Zudem ist die Straße Eschbühel in einer 30er Zone.

Der Verkehrsspiegel diente eher dazu die Geschwindigkeit zu erhöhen, um im Anstieg nicht stehen bleiben zu müssen. Es ist aber nicht der Sinn eines Verkehrsspiegels, die erlaubte Geschwindigkeit zu erhöhen.

Seitens der Stadt Dornbirn wird derzeit kein Verkehrsspiegel angebracht.

Angemerkt wird, dass ein Anrainer in der Kurve sich bereit erklärte eine Haltestange auf privatem Grund anzubringen. Die Stadt Dornbirn hätte einmalig einen Verkehrsspiegel zur Verfügung gestellt, ohne die Folgekosten zu übernehmen. Warum es nicht zur Umsetzung kam, kann hierorts aber nicht gesagt werden.

Mit freundlichen Grüßen
Hannes Hummer, AbtInsp
Stadtpolizei Dornbirn
 
Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG
DIESE SEITE TEILEN
 
MELDE DICH HIER AN