Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Dornbirn. Herzlich willkommen
Liebe Bürgerinnen und Bürger der Stadt Dornbirn!

Sie wollen aktiv dazu beitragen, unsere Stadt noch lebenswerter zu machen? Mit „Schau auf Dornbirn“ steht Ihnen ein innovativer Online-Dienst zur Verfügung.

Schnell und einfach können Sie hier Ihr Anliegen an die richtige Stelle im Rathaus Dornbirn weiterleiten. Kompetente Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden sich um Ihre Anregung kümmern und Ihre Anfrage beantworten.

Die Stadt liegt Ihnen am Herzen – uns auch. Wir freuen uns auf Ihre Anregungen!

Bürgermeisterin Dipl.-Vw. Andrea Kaufmann
Zurück zur Startseite

Verkehrspiegel

Meldungsnummer 49/2019
Erstellt am 19.02.2019 um 11:47 Uhr
Kategorie Straßen, Geh- und Radwege
Standort Eschbühel
6850 Dornbirn
Status Erledigt
Kommentare 1 Kommentar
Erledigt am 19.02.2019
Dauer 2 Stunden
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Guten Tag,

Ich bitte Sie diese Straße nochmals zu besichtigen. Den wie von Herr Hummer gemeint Die Straße würde mit Spiegel zum Schnell fahren animiert ist ein Humbug.

Jetzt mit Riesen Baustelle und Lärm sollen Radfahrer und Schüler die kommenden Autos hören und fühlen?
Wie immer muss zuerst was passieren bevor was getan wird.
KOMMENTARE
Dornbirn
Dornbirn
Kommentar erstellt am: 19.02.2019 um 14:25 Uhr
Titel: AW: Verkehrspiegel
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrter Meldungsleger,
ihr Anliegen wurde i.S. einschlägiger Gesetze geprüft. Über das Ergebnis der Prüfung wurde berichtet.
Selbstverständlich steht es ihnen frei, einen Verkehrsspiegel auf privatem Grund, nach Rücksprache u. Einverständnis des Grundeigentümers, auf eigene Kosten zu installieren. Weiters wurde dem Bauträger des Neubauprojektes Auflagen zur Aufrechterhaltung der Verkehrssicherheit per Bescheid erlegt. Die Einhaltung der Auflagen wird laufend geprüft.


Mit freundlichen Grüßen

Hans Peter Schwendinger
Stadtpolizei Dornbirn
 
Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG
DIESE SEITE TEILEN