Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Dornbirn. Herzlich willkommen
Liebe Bürgerinnen und Bürger der Stadt Dornbirn!

Sie wollen aktiv dazu beitragen, unsere Stadt noch lebenswerter zu machen? Mit „Schau auf Dornbirn“ steht Ihnen ein innovativer Online-Dienst zur Verfügung.

Schnell und einfach können Sie hier Ihr Anliegen an die richtige Stelle im Rathaus Dornbirn weiterleiten. Kompetente Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden sich um Ihre Anregung kümmern und Ihre Anfrage beantworten.

Wir ersuchen um Verständnis dafür, dass keine anonymisierte Meldungen angenommen werden.

Die Stadt liegt Ihnen am Herzen – uns auch. Wir freuen uns auf Ihre Anregungen!

Bürgermeisterin Dipl.-Vw. Andrea Kaufmann
Zurück zur Startseite

Taubenlärm

Meldungsnummer 222/2021
Erstellt am 14.05.2021 um 23:13 Uhr
Kategorie Umwelt
Standort Rathausplatz
6850 Stadt Dornbirn
Status Erledigt
Kommentare 4 Kommentare
Erledigt am 17.05.2021
Dauer 2 Tage
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrte Damen und Herren, ich werde pünktlich zum Sonnenaufgang von Taubengeschrei geweckt. Die Stadt scheint angeblich nichts dagegen zu tun. Habe jetzt bei mehreren Kammerjägern nachgefragt, mit denselben Antworten: sie können nur auf dem eigenen Grundstück (welches ich nicht besitze) was unternehmen. Gibt es einen Stadtjäger oder ähnliches? Es ist höchste Zeit was dagegen zu unternehmen. MfG
KOMMENTARE
Profilbild
Weitere(r) TeilnehmerIn
Kommentar erstellt am: 15.05.2021 um 10:00 Uhr
Titel: AW: Taubenlärm
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Bereits in den 90er-Jahren setzte die Stadt Dornbirn auf eine natürliche Taubenbekämpfung. In der Stadt angesiedelte Wanderfalken (Taubenjäger) und ein kontrollierter Taubenschlag auf einem Hochhaus (Fütterung und Ei-Entnahme) sorgten für eine gesunde Taubenpopulation. Werden diese Maßnahmen noch so fortgeführt?
 
Dornbirn
Dornbirn
Kommentar erstellt am: 17.05.2021 um 08:26 Uhr
Titel: AW: Taubenlärm
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Guten Tag!
In den 90-er Jahren haben engagierte Falkner aufgezogene Falken auf Taubenfleisch abgerichtet. Mit den Falken und einem betreuten Taubenhaus wurde versucht, die Taubenpopulation im Bereich Marktplatz in Grenzen zu halten. Die Falkner sind nicht mehr aktiv und die Falken existieren schon seit vielen Jahren nicht mehr. Das Taubenhaus ist in Betrieb.

Die Tauben im privaten Bereich sind nicht Angelegenheit der öffentlichen Verwaltung.

Mit freundlichen Grüßen
Amt der Stadt Dornbirn
DI Martin Machnik
 
Profilbild
VerfasserIn der Meldung
Kommentar erstellt am: 17.05.2021 um 09:45 Uhr
Titel: AW: Taubenlärm
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Wenigstens ist das Taubenhaus in Betrieb. Ich darf keine Lebendfalle aufstellen, ich darf sie nicht vergiften, usw. Mir sind sozusagen die Hände gebunden. Was ich darf ist ein Hochfrequenzgerät zur Tierabwehr installieren. Da werden sich die Haustiere in der Nachbarschaft aber sicher darüber freuen.
Mit freundlichen Grüßen
Ein verärgerter Bürger
 
Profilbild
Weitere(r) TeilnehmerIn
Kommentar erstellt am: 18.05.2021 um 00:00 Uhr
Titel: AW: Taubenlärm
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Auch wir beobachten eine zunehmende „Taubenplage“ in unserem Garten und in der Umgebung!
 
Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG
DIESE SEITE TEILEN