Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Dornbirn. Herzlich willkommen
Liebe Bürgerinnen und Bürger der Stadt Dornbirn!

Sie wollen aktiv dazu beitragen, unsere Stadt noch lebenswerter zu machen? Mit „Schau auf Dornbirn“ steht Ihnen ein innovativer Online-Dienst zur Verfügung.

Schnell und einfach können Sie hier Ihr Anliegen an die richtige Stelle im Rathaus Dornbirn weiterleiten. Kompetente Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden sich um Ihre Anregung kümmern und Ihre Anfrage beantworten.

Wir ersuchen um Verständnis dafür, dass keine anonymisierte Meldungen angenommen werden.

Die Stadt liegt Ihnen am Herzen – uns auch. Wir freuen uns auf Ihre Anregungen!

Bürgermeisterin Dipl.-Vw. Andrea Kaufmann
Zurück zur Startseite

Höhenkontrolle vor Senderbeücke

Meldungsnummer 220/2021
Erstellt am 13.05.2021 um 17:10 Uhr
Kategorie Verkehrssicherheit
Standort Senderstraße
6850 Stadt Dornbirn
Status Erledigt
Kommentare 1 Kommentar
Erledigt am 14.05.2021
Dauer 13 Stunden
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Liebe Stadtverantwortlichen, ich weiß nicht ob die Stadt dafür zuständig. Oft bleiben große LKW Züge vor der Senderbrücke stecken, da sie vom NAVI Richtung Güterbahnhof durch das Ried geschickt werden. Oft passiert das im Frühverkehr, der LKW Fahrer merkt erst zu spät, dass er mit seinem Gefährt nicht durch die Brüücke passt.... mega Staus sind die Folge. Vielleicht würden Höhenbegrenzungen auf Vor der Kreuzung Sinn machen damit der LKW Fahrer aufmerksam wir und noch rechtzeitig die Chance hat auf die Höchsterstrasse einzubiegen.
KOMMENTARE
Dornbirn
Dornbirn
Kommentar erstellt am: 14.05.2021 um 06:28 Uhr
Titel: AW: Höhenkontrolle vor Senderbeücke
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrter Meldungsleger,
danke für ihren Hinweis.
Der von ihnen angeführte Sachverhalt fällt unter die Zuständigkeit des Land Vorarlberg und wird daher weitergeleitet.

Mit freundlichen Grüßen

Hans Peter Schwendinger
Stadtpolizei Dornbirn
 
Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG
DIESE SEITE TEILEN