Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Dornbirn. Herzlich willkommen
Liebe Bürgerinnen und Bürger der Stadt Dornbirn!

Sie wollen aktiv dazu beitragen, unsere Stadt noch lebenswerter zu machen? Mit „Schau auf Dornbirn“ steht Ihnen ein innovativer Online-Dienst zur Verfügung.

Schnell und einfach können Sie hier Ihr konkretes Anliegen an die richtige Stelle im Rathaus Dornbirn weiterleiten. Kompetente Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden sich um Ihre Anregung kümmern und Ihre Anfrage beantworten. Sollten Sie allgemeine Fragen bzw. Vorschläge zur Stadt- und Verkehrsplanung bzw. städtischen Projekten haben, stehen Ihnen gerne die Fachabteilungen zur Verfügung.

Wir ersuchen um Verständnis dafür, dass keine Meldungen mit inkorrekten Benutzerdaten bearbeitet werden.

Die Stadt liegt Ihnen am Herzen – uns auch. Wir freuen uns auf Ihre Anregungen!

Bürgermeisterin Dipl.-Vw. Andrea Kaufmann
Zurück zur Startseite

Kein Schutzweg bei der Haltestelle Kindergarten Forach

Meldungsnummer 5/2020
Erstellt am 02.01.2020 um 20:08 Uhr
Kategorie Verkehrssicherheit
Standort Forachstraße, Haltestelle Kindergarten Forach
6850 Dornbirn
Status Erledigt
Kommentare 1 Kommentar
Erledigt am 07.01.2020
Dauer 4 Tage
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Bei der Bushaltestelle Kindergarten Forach gibt es keinen Schutzweg. Es gibt für Fußgänger die hier aussteigen und Richtung Kindergarten gehen keine Möglichkeit zu queren, ohne einfach so auf die Straße zu laufen.
KOMMENTARE
Dornbirn
Dornbirn
Kommentar erstellt am: 07.01.2020 um 06:47 Uhr
Titel: AW: Kein Schutzweg bei der Haltestelle Kindergarten Forach
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrter Meldungsleger,
danke für ihren Hinweis.
Für die Anlegung eines Schutzweges bedarf es mehrerer besonderer Voraussetzungen.
Einige dieser geforderten Voraussetzungen (Personenfrequenz, Fahrzeuganzahl, etc.) werden nicht erfüllt. Ein schlecht angelegter Schutzweg gefährdet die Fußgänger mehr als diese dadurch geschützt werden.
Im Übrigen darf angeführt werden, dass z.B. Kindern jederzeit das ungehinderte und gefahrlose Überqueren der Fahrbahn ermöglicht werden muss.

Mit freundlichen Grüßen

Hans Peter Schwendinger
Stadtpolizei Dornbirn
 
Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG
DIESE SEITE TEILEN