Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Dornbirn. Herzlich willkommen
Liebe Bürgerinnen und Bürger der Stadt Dornbirn!

Sie wollen aktiv dazu beitragen, unsere Stadt noch lebenswerter zu machen? Mit „Schau auf Dornbirn“ steht Ihnen ein innovativer Online-Dienst zur Verfügung.

Schnell und einfach können Sie hier Ihr Anliegen an die richtige Stelle im Rathaus Dornbirn weiterleiten. Kompetente Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden sich um Ihre Anregung kümmern und Ihre Anfrage beantworten.

Wir ersuchen um Verständnis dafür, dass keine anonymisierte Meldungen angenommen werden.

Die Stadt liegt Ihnen am Herzen – uns auch. Wir freuen uns auf Ihre Anregungen!

Bürgermeisterin Dipl.-Vw. Andrea Kaufmann
Zurück zur Startseite

Missachtung Stoppschild

Meldungsnummer 508/2021
Erstellt am 09.10.2021 um 12:52 Uhr
Kategorie Verkehrssicherheit
Standort Marktplatz
6850 Stadt Dornbirn
Status Erledigt
Kommentare 2 Kommentare
Erledigt am 11.10.2021
Dauer 1 Tag
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Wenn man von der Frühlingsstraße in die Stadtstraße einbiegen möchte, wird man ja durch ein Stoppschild und einem Schild für Radverkehr in beide Richtungen zum halten aufmerksam gemacht.
Daran hält sich nur so gut wie niemand. Wenn ich hier Laufe konnte ich viele brenzlige Situationen nur dadurch retten, da ich durch das Wissen um die Situation selbst stehen blieb.
Jetzt waren wir gerade ein paar Minuten mit unserer Tochter bei der slackline und konnten über 30 Autofahrer beobachten. Ein einziger blieb wirklich am stopstreifen stehen und schaute nach links UND rechts bevor er weiterfuhr. Alle anderen schauten im bestenfall nur nach links und kamen erst am Radweg zu stehen, wo sie dann diesen blockieren. Ein Autofahrer brüllte sogar einen Radfahrer zusammen, da dieser von rechts kam.
Ich bin überzeugt dass so gut wie keiner der Autofahrer sich seines Fehlverhaltens bewusst ist.
Zählen in Dornbirn Autos wirklich so viel mehr? Wie wollen wir klimaneutral werden, wenn das Radfahren und zu Fuß gehen immer gefährlicher wird?
KOMMENTARE
Dornbirn
Dornbirn
Kommentar erstellt am: 11.10.2021 um 07:01 Uhr
Titel: AW: Missachtung Stoppschild
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrter Meldungsleger,
auf Grund der baulichen Gegebenheiten wurden in den letzten Jahren mehrere, von Verkehrsexperten vorgeschlagene Maßnahmen zur Verbesserung der Verkehrssicherheit der von ihnen angeführten Kreuzung umgesetzt.
Die Beschilderung durch Verkehrszeichen ist für alle Verkehrsteilnehmer eindeutig und sehr gut sichtbar. Die Polizei führt laufend Kontrollen durch. Festgestellte Übertretungen wie eben die Missachtung der Vorrangregeln werden zur Anzeige gebracht.


Mit freundlichen Grüßen

Hans Peter Schwendinger
Stadtpolizei Dornbirn
 
Profilbild
VerfasserIn der Meldung
Kommentar erstellt am: 11.10.2021 um 10:25 Uhr
Titel: AW: Missachtung Stoppschild
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Ich finde die Beschilderung wirklich ausreichend. Es ist klar erkennbar sowohl auf dem Stoppschild als auch auf der Straßenmarkierung.
Die beste Markierung und verkehrslösung hilft nicht gegen Autofahrer die meinen sie seien die Könige der Straßen. Hier helfen nur Kontrollen und vor allem Sanktionen. Es ist einfach auch ein Weg den ältere Leute (Seniorenresidenz) und auch Schulkinder gehen.
 
Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG
DIESE SEITE TEILEN