Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Dornbirn. Herzlich willkommen
Liebe Bürgerinnen und Bürger der Stadt Dornbirn!

Sie wollen aktiv dazu beitragen, unsere Stadt noch lebenswerter zu machen? Mit „Schau auf Dornbirn“ steht Ihnen ein innovativer Online-Dienst zur Verfügung.

Schnell und einfach können Sie hier Ihr Anliegen an die richtige Stelle im Rathaus Dornbirn weiterleiten. Kompetente Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden sich um Ihre Anregung kümmern und Ihre Anfrage beantworten.

Wir ersuchen um Verständnis dafür, dass keine anonymisierte Meldungen angenommen werden.

Die Stadt liegt Ihnen am Herzen – uns auch. Wir freuen uns auf Ihre Anregungen!

Bürgermeisterin Dipl.-Vw. Andrea Kaufmann
Zurück zur Startseite

Ständige Übertretung der 30er Zone

Meldungsnummer 381/2020
Erstellt am 08.09.2020 um 20:28 Uhr
Kategorie Verkehrssicherheit
Standort Littengasse
6850 Stadt Dornbirn
Status Erledigt
Kommentare 6 Kommentare
Erledigt am 09.09.2020
Dauer 10 Stunden
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

In der Littengasse wird die Geschwindigkeitsbegrenzung von 30km/h von fast allen motorisierten Fahrzeugen nicht eingehalten! Das merkt man auch ohne Geschwindigkeitsmessung.

Mit Kindern und Radfahrer*innen kam es bereits zu gefährlichen Situationen!

Die Littengasse ist gleich neben einem Kindergarten und Menschen wohnen links und rechts in dicht besiedeltem Gebiet.
Bauliche Maßnahmen zur Geschwindigkeitsreduktion (z.b. Pflanzeninseln "Auch zur Beschattung) oder Umsetzungen zur Ausweitung der Begegnungszone Oberdorf wären ENDLICH angebracht! Wir Littengässler helfen gerne tatkräftig dabei!

Bitte um Information!
KOMMENTARE
Dornbirn
Dornbirn
Kommentar erstellt am: 09.09.2020 um 06:55 Uhr
Titel: AW: Ständige Übertretung der 30er Zone
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrter Meldungsleger,
danke für ihren Hinweis. Die Thematik wurde bereits mehrfach seitens der Stadtpolizei kommentiert.
Wir führen in diesem Bereich laufende Verkehrsüberwachungen durch.

Mit freundlichen Grüßen

Hans Peter Schwendinger
Stadtpolizei Dornbirn
 
Profilbild
Weitere(r) TeilnehmerIn
Kommentar erstellt am: 09.09.2020 um 13:10 Uhr
Titel: AW: Ständige Übertretung der 30er Zone
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

....die letzte Präsenz der Polizei in der Littengasse war Anfang März diesen Jahres...Vielleicht könnte man doch mehrmals,immer und immer wieder,vor allem etwas länger als nicht mal eine Stunde und öfters zu Stoßzeiten!bzw.zu verschiedenen Tageszeiten! Ich denke,durch mehr Präsenz der Exekutive,käme mit der Zeit Ordnung in diese Straße!
Auch das LKW-Fahrverbot über 7.5t wird ignoriert,....es nerft!!!

Danke und schöne Grüße
 
Profilbild
VerfasserIn der Meldung
Kommentar erstellt am: 09.09.2020 um 20:33 Uhr
Titel: AW: Ständige Übertretung der 30er Zone
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Danke Herr Schwendinger für die für die Information.
Ich denke auch, dass sich die Stadtpolizei nicht nur um die Littengasse kümmern sollte, wenn Kontrollen aber die einzige Möglichkeit sind das Tempo zu reduzieren sollten diese aber aus unserer Sicht öfter Vorkommen wie im vorherigen Kommentar von einer anderen Anwohnerin beschrieben.

Eine andere Möglichkeit die Geschwindigkeit zu reduzieren ohne ihre Kollegen mit Arbeit zu belasten wären bauliche Maßnahmen (Blumenkisten, Bäume, etc). Auch die Straßenbodenmarkierung (der große 30er) ist bereits verblichen.
Vielleicht könnte man unser Abliegen der Verkehrsabteilung der Stadt zukommen lassen damit sie sich diesen Fall ansieht!
Bitte, es ist dringend!
 
Dornbirn
Dornbirn
Kommentar erstellt am: 10.09.2020 um 06:42 Uhr
Titel: AW: AW: Ständige Übertretung der 30er Zone
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrter Meldungsleger,
unter der Rubrik "Verkehrssicherheit" wird in erster Linie die Stadtpolizei angesprochen.
Anregungen baulicher Natur welche die Verkehrssicherheit betreffen, werden im Anlassfall von unserer Seite aus weitergeleitet.
Wenn sie mit der Stadt- u. Verkehrsplanung direkt in Kontakt treten möchten, schreiben sie doch bitte an folgende Email-Adresse: martin.assmann@dornbirn.at

Mit freundlichen Grüßen

Hans Peter Schwendinger
Stadtpolizei Dornbirn
 
Profilbild
VerfasserIn der Meldung
Kommentar erstellt am: 12.09.2020 um 20:56 Uhr
Titel: AW: Ständige Übertretung der 30er Zone
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Danke für die Auskunft!
Ich werde mich an Herrn Assmann wenden.
Mfg
Thomas Blass
 
Profilbild
Weitere(r) TeilnehmerIn
Kommentar erstellt am: 18.09.2020 um 23:17 Uhr
Titel: AW: Ständige Übertretung der 30er Zone
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Meiner Meinung nach sollten Themen bezüglich der Verkehrssicherheit selbstverständlich automatisch an die Stadtplanung weitergeleitet werden. Anders ist langfristig (nur durch seltene Kontrollen) keine Änderung möglich.
Ansonsten kommen viele Anliegen bei der Abteilung Stadtplanung nicht auf den Radar. ;)
 
Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG
DIESE SEITE TEILEN