Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Dornbirn. Herzlich Willkommen
Liebe Bürgerinnen und Bürger der Stadt Dornbirn!

Sie wollen aktiv dazu beitragen, unsere Stadt noch lebenswerter zu machen? Mit „Schau auf Dornbirn“ steht Ihnen ein innovativer Online-Dienst zur Verfügung.

Schnell und einfach können Sie hier Ihr Anliegen an die richtige Stelle im Rathaus Dornbirn weiterleiten. Kompetente Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden sich um Ihre Anregung kümmern und Ihre Anfrage beantworten.

Die Stadt liegt Ihnen am Herzen – uns auch. Wir freuen uns auf Ihre Anregungen!

Bürgermeisterin Dipl.-Vw. Andrea Kaufmann
Zurück zur Startseite

BP am Bahnhof

Verfasst von Joachim Strobl
Meldungsnummer 256/2016
Erstellt am 10.11.2016 um 18:55 Uhr
Kategorie Sonstiges
Standort Bahnhof
6850
Status Erledigt
Kommentare 1 Kommentar
Erledigt am 15.11.2016
Dauer 4 Tage
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

5 von 5 (5 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Warum dauert das so lange, dass die Bundespolizei an den Bahnhof Dornbirn umgesiedelt wird? Das sagt man jetzt schon seit Jahren!
Das dortige vorhandene Schutzdeffizit sollte jetzt endlich mal behoben werden. Zu später Stunde haben dort gestandene Männer Angst und kaum einer fühlt sich dort noch wohl.
Außerdem ist es die Eingangstür zur Stadt und da wird gedealt, herumgepöbelt und ab und an sich geprügelt.
MfG
KOMMENTARE
Eva Thurnher
Eva Thurnher
Kommentar erstellt am: 15.11.2016 um 14:10 Uhr
Titel: AW: BP am Bahnhof
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrter Herr Strobl,

die Bemühungen, ein Gebäude für die Bundespolizei am Gelände des Bahnhofs Dornbirn zu errichten, dauern in der Tat schon lange an.

Zum vorgelegten Projekt liegt bereits seit mehr als zwei Jahren eine klare Zustimmung durch das Innenministerium vor. Die Bundespolizei, vor allem aber die Stadt Dornbirn, hätten das Projekt lieber heute als morgen realisiert. Auch mit dem Finanzministerium konnte weitgehend eine Einigung zur Finanzierung erzielt werden. Die derzeitige und wirklich bedauerliche Verzögerung liegt nicht bei der Stadt. Wir sind laufend in Kontakt mit Wien und hoffen auf einen möglichst raschen Baubeginn.

Mit freundlichen Grüßen

Eva Thurnher
Amt der Stadt Dornbirn
 
Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG
WEITERE MELDUNGEN DIESER PERSON
 
MELDE DICH HIER AN