Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Dornbirn. Herzlich Willkommen
Liebe Bürgerinnen und Bürger der Stadt Dornbirn!

Sie wollen aktiv dazu beitragen, unsere Stadt noch lebenswerter zu machen? Mit „Schau auf Dornbirn“ steht Ihnen ein innovativer Online-Dienst zur Verfügung.

Schnell und einfach können Sie hier Ihr Anliegen an die richtige Stelle im Rathaus Dornbirn weiterleiten. Kompetente Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden sich um Ihre Anregung kümmern und Ihre Anfrage beantworten.

Die Stadt liegt Ihnen am Herzen – uns auch. Wir freuen uns auf Ihre Anregungen!

Bürgermeisterin Dipl.-Vw. Andrea Kaufmann
Zurück zur Startseite

LKW Verbot

Verfasst von Saskia Österle
Meldungsnummer 106/2015
Erstellt am 02.06.2015 um 13:18 Uhr
Kategorie Straßen, Geh- und Radwege
Standort Kehlegg 74a
6850
Status Erledigt
Kommentare 1 Kommentar
Erledigt am 03.06.2015
Dauer 19 Stunden
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrte Damen und Herren,
schon mehrfach wurden 40 Tonner-LKW fälschlicherweise von ihrem Navigationssystem zu Orten geleitet wo sie über Kehlegg navigiert werden.
Gestern war es erneut passiert das ein 40 Tonner-LKW in Kehlegg stand, wo mal wieder ein Schaden dabei entstand.
Wäre es möglich sich diesem Problem anzunehmen?
Vielen Dank vorab
mit freundlichen Grüßen
Saskia Österle
KOMMENTARE
Johann Abram
Johann Abram
Kommentar erstellt am: 03.06.2015 um 08:45 Uhr
Titel: AW: LKW Verbot
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrter Herr Österle,
die Problematik ist bekannt. Auf der Straße nach Kehlegg besteht eine Tonnagenbeschränkung von 26 t. Die Verkehrsbeschränkung ist im Steinebach an gut sichtbarer Stelle angebracht. Diesbezügliche Kontrollen seitens der Stadtpolizei werden im Rahmen des Außendienstes regelmäßig durchgeführt.


Mit freundlichen Grüßen
Johann Abram, Polizei
 
Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG
WEITERE MELDUNGEN DIESER PERSON
 
MELDE DICH HIER AN