Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Dornbirn. Herzlich Willkommen
Liebe Bürgerinnen und Bürger der Stadt Dornbirn!

Sie wollen aktiv dazu beitragen, unsere Stadt noch lebenswerter zu machen? Mit „Schau auf Dornbirn“ steht Ihnen ein innovativer Online-Dienst zur Verfügung.

Schnell und einfach können Sie hier Ihr Anliegen an die richtige Stelle im Rathaus Dornbirn weiterleiten. Kompetente Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden sich um Ihre Anregung kümmern und Ihre Anfrage beantworten.

Die Stadt liegt Ihnen am Herzen – uns auch. Wir freuen uns auf Ihre Anregungen!

Bürgermeisterin Dipl.-Vw. Andrea Kaufmann
Zurück zur Startseite

SKANDAL

Verfasst von marco gasperi
Meldungsnummer 139/2015
Erstellt am 07.08.2015 um 23:32 Uhr
Kategorie Straßenbeleuchtung
Standort Kehlermäder
6850
Status Erledigt
Kommentare 4 Kommentare
Erledigt am 01.09.2015
Dauer 24 Tage
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Es kann nicht sein das mann im Kehlermäder die Grundstücksgrenzen bis über das Maximum überdchreitet !
Der Zaun steht in mitten der Straße und dabei muss man das Grundstück der Nachbarn befahren wodurch ständig Schlaglöcher entsehen !!!!
KOMMENTARE
Joachim Strobl
Joachim Strobl
Kommentar erstellt am: 08.08.2015 um 20:26 Uhr
Titel: AW: SKANDAL
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Der Zaun steht leider auf deren Grundstück. Hierbei handelt es sich meines Wissens um einen Vermessungsfehler, soll heißen, die komplette Straße gehört eigentlich verschoben, was sich im Nachhinein als schwierig herausstellen dürfte.
Der Zaun ist wohl eher ein Schnitt ins eigene Fleisch so wie es ausschaut. Naja mal sehen wie die Stadt darauf reagiert.
Vielleicht wird der Zaun im Winter ja auch durch einen Schneepflug entfernt.
 
Stephanie Fink
Stephanie Fink
Kommentar erstellt am: 12.08.2015 um 10:03 Uhr
Titel: AW: SKANDAL
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrter Herr Gasperi!

Vielen Dank für die Mitteilung. Wir werden die Sachlage prüfen.

Mit freundlichen Grüßen
Stephanie Fink
Amt der Stadt Dornbirn
 
Joachim Strobl
Joachim Strobl
Kommentar erstellt am: 01.09.2015 um 06:49 Uhr
Titel: AW: AW: SKANDAL
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Kommt da noch was? Momentan wird ja die Straße aufgerissen.
 
Stephanie Fink
Stephanie Fink
Kommentar erstellt am: 01.09.2015 um 13:18 Uhr
Titel: AW: SKANDAL
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrter Herr Strobl!

Die Straße wird derzeit auf die tatsächlichen Grundgrenzen zurück gebaut.

Mit freundlichen Grüßen
Stephanie Fink
Amt der Stadt Dornbirn
 
Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG
WEITERE MELDUNGEN DIESER PERSON
 
MELDE DICH HIER AN