Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Dornbirn. Herzlich Willkommen
Liebe Bürgerinnen und Bürger der Stadt Dornbirn!

Sie wollen aktiv dazu beitragen, unsere Stadt noch lebenswerter zu machen? Mit „Schau auf Dornbirn“ steht Ihnen ein innovativer Online-Dienst zur Verfügung.

Schnell und einfach können Sie hier Ihr Anliegen an die richtige Stelle im Rathaus Dornbirn weiterleiten. Kompetente Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden sich um Ihre Anregung kümmern und Ihre Anfrage beantworten.

Die Stadt liegt Ihnen am Herzen – uns auch. Wir freuen uns auf Ihre Anregungen!

Bürgermeisterin Dipl.-Vw. Andrea Kaufmann
Zurück zur Startseite

Beim EInbiegen keine Sicht in die Feldgasse

Verfasst von Sabine Hanßke
Meldungsnummer 263/2014
Erstellt am 06.10.2014 um 13:32 Uhr
Kategorie Verkehrssicherheit
Standort Mesnergut
6850 Dornbirn
Status Zurückgestellt
Kommentare 2 Kommentare
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

5 von 5 (1 bewerten)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Wer aus dem Mesnergut, auf Höhe der HNr. 1, in die Feldgasse einbiegen möchte, muss dies praktisch blind tun. Es besteht keinerlei Sichtmöglichkeit in die Feldgasse (in Fahrtrichtung Gehörlosenheim/Mittelschule/Stiglingen). Um überhaupt die Feldgasse in Richtung Gehörlosenheim/Mittelschule Haselstauden einsehen zu können, muss man den PWK zur Hälfte in die Feldgasse einrollen lassen, was zu höchst gefährlichen Situationen führt, da nicht nur aus Richtung Mesnergut keine Sicht vorhanden ist, sondern diese einbiegenden Fahrzeuge auch von Verkehrsteilnehmern, die sich bereits in der Feldgasse befinden, gar nicht oder erst in letzter Minute wahrgenommen werden können. Ein wahres Roulettespiel stellt es aber dar, vom Mesnergut nach links in die Feldgasse Richtung Mittelschule/Stiglingen einbiegen zu wollen. Nicht nur, dass keine Sicht gegeben ist, parken hier sehr oft auch Autos Im Einbiegebereich. Da die Straße hier eng ist, sind PKW’s aus Richtung Mesnergut gezwungen, diese nicht einsehbare Stelle auf der Gegenfahrbahn zu befahren-und dies praktisch mit Null Sicht. Nur durch das Anbringen eines Verkehrsspiegels kann die Situation hier entschärft werden. Meiner Meinung nach gehört auch ein Parkverbot im Ein-/Abbiegebereich Feldgasse-Mesnergut ausgesprochen. Es kann nicht sein, dass man eine Straße im 90-Grad-Winkel nur über die Gegenfahrbahn einfahren kann, weil die dafür vorgesehene Fahrspur zugeparkt wird. In Anbetracht der nur wenige Meter entfernten Schule für Gehörlose und der in nächster Umgebung befindlichen Mittelschule sollte die Stadt hier dringend Maßnahmen setzen.
KOMMENTARE
Johann Abram
Johann Abram
Kommentar erstellt am: 07.10.2014 um 10:33 Uhr
Titel: AW: Beim EInbiegen keine Sicht in die Feldgasse
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrte Frau Hanßke,
diese Mitteilung steht im Zusammenhang mit Ihrer ersten Mitteilung betreffend Feldgasse; auch hier sind wir um eine baldige Lösung bemüht.


Mit freundlichen Grüßen
Johann Abram,
Polaizei
 
Sabine Hanßke
Sabine Hanßke
Kommentar erstellt am: 07.10.2014 um 15:30 Uhr
Titel: AW: AW: Beim EInbiegen keine Sicht in die Feldgasse
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

5 von 5 (1 bewerten)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrter Herr Abram,
bis zur endgültigen Klärung wäre es sehr hilfreich, wenn zumindest ein Verkehrsspiegel installiert werden könnte, um die Situation beim EInbiegen in die Feldgasse vorerst zu entschärfen.
Mit freundlichen Grüßen
Sabine Hanßke
 
Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG
WEITERE MELDUNGEN DIESER PERSON
 
MELDE DICH HIER AN