Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Dornbirn. Herzlich Willkommen
Liebe Bürgerinnen und Bürger der Stadt Dornbirn!

Sie wollen aktiv dazu beitragen, unsere Stadt noch lebenswerter zu machen? Mit „Schau auf Dornbirn“ steht Ihnen ein innovativer Online-Dienst zur Verfügung.

Schnell und einfach können Sie hier Ihr Anliegen an die richtige Stelle im Rathaus Dornbirn weiterleiten. Kompetente Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden sich um Ihre Anregung kümmern und Ihre Anfrage beantworten.

Die Stadt liegt Ihnen am Herzen – uns auch. Wir freuen uns auf Ihre Anregungen!

Bürgermeisterin Dipl.-Vw. Andrea Kaufmann
Zurück zur Startseite

Fußgängerzone Schulgasse - Stiege zum Park

Verfasst von Armin Fetz
Meldungsnummer 258/2017
Erstellt am 30.10.2017 um 11:35 Uhr
Kategorie Verkehrssicherheit
Standort Schulgasse
6850 Dornbirn
Status Angenommen
Kommentare 4 Kommentare
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

3.875 von 5 (8 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Ein architektonisches Meisterwerk - doch leider sünd-teuer und todsicher!

Meine Frau und ich haben gestern die neue Fußgängerzone in Augenschein genommen. Und nicht nur wir, da waren eine Menge Leute, die interessiert das neue "Werk" besichtigten. Vor allem die schwarze, schön geschwungene Stiege fiel ins Auge.
Und Jede und Jeder - aber auch wirklich alle - wunderten sich, dass so etwas zugelassen wird! Im privaten Bereich würde nie und nimmer eine Benützungsbewilligung erteilt. Im öffentlichen Bereich aber haben die Architekten offenbar Narrenfreiheit.
Es wird wohl nicht lange dauern - leider - bis es den ersten Absturz gibt. Wer ist dann haftbar? Der "unaufmerksame" Benützer (vielleicht ein Kind oder ein alter Mensch) oder die Stadt oder der Architekt oder der Steuerzahler - oder wer???

Mit freundlichen Grüßen
Armin Fetz
KOMMENTARE
Ulrich Rhomberg
Ulrich Rhomberg
Kommentar erstellt am: 04.11.2017 um 14:57 Uhr
Titel: AW: Fußgängerzone Schulgasse - Stiege zum Park
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

3 von 5 (2 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Habe heute bereits ein Kind und eine ältere Frau beobachtet wie sie über diese auslaufende Stiege gestürzt sind. Gott sei dank haben sie sich nicht verletzt. Diese Zone gehört sofort abgeschrankt. Wer haftet für eventuelle Personenschäden?
 
Peter Wagner
Peter Wagner
Kommentar erstellt am: 05.11.2017 um 10:31 Uhr
Titel: AW: AW: Fußgängerzone Schulgasse - Stiege zum Park
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

3 von 5 (2 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Ich hoffe die Frau Bürgermeisterin haftet persönlich dafür. Sie ist in der Verantwortung.
 
Peter Wagner
Peter Wagner
Kommentar erstellt am: 05.11.2017 um 10:28 Uhr
Titel: AW: Fußgängerzone Schulgasse - Stiege zum Park
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

3 von 5 (2 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Dieser Architektonischer Fehler muss korrigiert werden bevor etwas passiert.
 
Eva Thurnher
Eva Thurnher
Kommentar erstellt am: 15.11.2017 um 13:45 Uhr
Titel: AW: Fußgängerzone Schulgasse - Stiege zum Park
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrter Herr Fetz,

vielen Dank für Ihren Hinweis. Die erweiterte Fußgängerzone im Kirchenpark und in der Schulgasse wurde von den Besucherinnen und Besuchern der Dornbirner Innenstadt sehr gut angenommen. Die ersten Wochen nach der Eröffnung zeigen, dass im Bereich der Rampen, mit denen der Höhenunterschied zwischen dem Kirchenpark und der Schulgasse ausgeglichen wird, Verbesserungen notwendig sind.

Während des Martinimarktes wurde eine provisorische Sicherung der Absätze errichtet. In den kommenden Wochen wird eine permanente Absicherung dieses Bereiches vorbereitet und möglichst rasch installiert.

Mit freundlichen Grüßen

Eva Thurnher
Amt der Stadt Dornbirn
 
Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG
WEITERE MELDUNGEN DIESER PERSON
 
MELDE DICH HIER AN