Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Dornbirn. Herzlich Willkommen
Liebe Bürgerinnen und Bürger der Stadt Dornbirn!

Sie wollen aktiv dazu beitragen, unsere Stadt noch lebenswerter zu machen? Mit „Schau auf Dornbirn“ steht Ihnen ein innovativer Online-Dienst zur Verfügung.

Schnell und einfach können Sie hier Ihr Anliegen an die richtige Stelle im Rathaus Dornbirn weiterleiten. Kompetente Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden sich um Ihre Anregung kümmern und Ihre Anfrage beantworten.

Die Stadt liegt Ihnen am Herzen – uns auch. Wir freuen uns auf Ihre Anregungen!

Bürgermeisterin Dipl.-Vw. Andrea Kaufmann
Zurück zur Startseite

Zebrastreifen an der Einfahrt vom Heinzenbeer in die Höchsterstrasse

Verfasst von Heinz Mätzler
Meldungsnummer 322/2014
Erstellt am 15.12.2014 um 15:51 Uhr
Kategorie Verkehrssicherheit
Standort Heinzenbeer 6
6850 Dornbirn
Status Erledigt
Kommentare 1 Kommentar
Erledigt am 15.12.2014
Dauer 0 Stunden
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Wenn man mit dem Auto vom Heinzenbeer in die Höchsterstrasse einfahren will, muss man auf dem Zebrastreifen stehen bleiben bis die Einfahrt möglich ist. So lange ist der Zebrastreifen für Fussgänger blockiert. Beim Abbiegen von der Höchsterstrasse ins Heinzenbeer muss man auf der Höchsterstrasse stehen bleiben wenn Fussgänger den Zebrastreifen benützen. Wenn während des Abbiegevorganges Fussgänger den Zebrastreifen betreten, muss man im Gegenverkehr stehen bleiben. Eine brenzlige Situation!
Ich schlage vor den Zebrastreifen um ca.5-6m zurück zu vesetzen um damit die Situation für Autofahrer und Fussgänger zu verbessern.
KOMMENTARE
Johann Abram
Johann Abram
Kommentar erstellt am: 15.12.2014 um 16:35 Uhr
Titel: AW: Zebrastreifen an der Einfahrt vom Heinzenbeer in die Höchsterstrasse
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrter Herr Mätzler,
vielen Dank für Ihre Mitteilung. Die Sachlage wurde bereits gepüft, mit dem Ergebnis, dass eine Versetzung des Schutzweges im Frühjahr 2015 geplant ist.

Mit freundlichen Grüßen
Johann Abram,
Polizei
 
Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG
 
MELDE DICH HIER AN